Verkäuferinfos

7. Februar 2016

Der Kinderflohmarkt Nidda ist ein sortierter Flohmarkt.

Diese Veranstaltungsart unterscheidet sich grundlegend von einem „normalen“ Flohmarkt. Alle Artikel sind vorsortiert nach verschiedenen Kriterien, also bei Bekleidung bsw. Größe, Geschlecht usw. Verkäufer sind nicht selbst anwesend, der Verkauf findet im Stil eines Warenhauses statt.

Verkäufer müssen eine Verkaufsnummer erwerben, die sie zum Verkauf einer bestimmten Anzahl von Artikeln berechtigt. Mit der Zuteilung der Verkaufsnummer erhält der Verkäufer eine Anzahl vorgefertigter Artikelnummern, die er an seinen Verkaufsartikeln befestigen muss.

Vor dem Flohmarkt sind die zu verkaufenden Artikel bei den Organisatoren abzuliefern, nicht verkaufte Artikel danach wieder abzuholen.

Für den Verkauf der Artikel erhält der Veranstalter (hier: die Kindertagesstätte Sonnenkäfer e.V.) eine Verkaufsprovision als Anteil des Verkaufserlöses. Die Abrechnung der Verkaufserlöse erfolgt bei Abholung der nicht verkauften Artikel in bar oder per Verrechnungsscheck.

Verkaufsbedingungen | Ablauf & Verkaufsnummer bestellen

Kommentare sind geschlossen